Fälle aus Berlin

Laura Zumbaum, selo good beverages GmbH, Berlin

Unerwartete Hürden für Jungunternehmer: Wenn Behörden überraschend den Vertrieb des Produktes untersagen Die junge Gründerin Laura Zumbaum aus Berlin brachte im Jahr 2015 ihr Erfrischungsgetränk

Daniel Moucha, Berlin vs. Bundestagsverwaltung

Die Scheinselbständigen des Bundestages Wenn selbst die Verwaltung des Bundestages Scheinselbständigkeit nicht vermeiden kann – wer dann? Die Verwaltung des deutschen Bundestages beschäftigt vermeintlich „freie

Felicitas Schirow, „Café Pssst!“, Berlin

Berliner Unternehmerin erwirkt im Kampf um Gewerbeerlaubnis richtungsweisendes Urteil Seit dem Jahr 1997 ist Frau Felicitas Schirow Inhaberin des „Café Pssst!“ in Charlottenburg-Wilmersdorf in Berlin.Als

Oliver Scharfenberg, Berlin

Unternehmer startet ePetition beim Deutschen Bundestag gegen den Kammerzwang der IHK Oliver Scharfenberg ist Bauunternehmer in Berlin und Initiator des Projekts „pro KMU“. Weil er

Meldung 0111

Mangelnde Serviceorientierung zwingt Unternehmer zu Mehrarbeit Ein Berliner Unternehmen schildert ein klassisches Bürokratismus-Problem mit staatlichen Bürokratien in Gestalt einer so genannten verselbständigten Bürokratie, hier: Gesetzliche

Walter Helmuth Meyer, Berlin

Undurchdachte Überregulierung zum Schaden einzelner Berufsgruppen Seit der Einführung der Abgeltungsteuer zum 1.1.2009 sieht sich der Berliner Wirtschaftsprüfer Walter Helmuth Meyer mit einem überbordenden Bürokratismus

Meldung 0211

Unflexibles Verhalten ist eine Bürokratiehürde Ein Gesellschafter-Geschäftsführer eines Berliner Unternehmens musste wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenz beantragen. Er erschien in Begleitung seines Anwalts an einem Freitag gegen

Meldung 0110

Aberkennung der Kleinunternehmerregelung „durch schlüssiges Verhalten“ Ein Selbständiger hat von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch gemacht, die gemäß § 19 UStG besagt, dass Unternehmer mit jährlich nicht