Grundstruktur des Projektes

« Bureaucratic Transparency Einstiegsseite

Worum es geht und warum wir Ihre Mithilfe brauchen

Bürokratismus ist Gift für das Gemeinwohl. Bürokratismus zeigt sich insbesondere in den folgenden Misständen:
Verzwergung     Vermachtung     Mittelver(sch)wendung     Verselbstständigte Funktionäre

„bureaucratic transparency“ – Die zwei Säulen

Die nachhaltige Verbesserung der Verwaltung sowie das Empowerment des unternehmerischen Nachwuchses setzen die
HERSTELLUNG VON TRANSPARENZ, insbesondere von Konflikt-Transparenz, voraus.

bureaucratic transparency ist der Beitrag der Werner-Bonhoff-Stiftung zur Rettung des Gemeinwohls vor Bürokratismus.
Durch Meldungen über Bürokratie-Konflikte werden die Reibungsflächen mit Verwaltungen systematisch sichtbar gemacht. Der Ansatz der Werner-Bonhoff-Stiftung geht – und dies ist ein Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu den zahlreichen anderen bürokratiekritischen Projekten – von den Betroffenen aus, also von den unternehmerischen Menschen und Bürgern, die mit der Bürokratie in Konflikt geraten. Zudem werden die Fälle – und dies ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal – ihrer wesentlichen Komplexität nicht beraubt.

Was haben Sie erlebt?

Schildern auch Sie uns Ihr Bürokratie-Erlebnis! Mit jeder veröffentlichten Bürokratie-Kritik stoßen wir gemeinsam Lernprozesse an.

Mitmachen